Kommandodienst

Der Kommandodienst wird durch den Leiter der Feuerwehr, seinem Stellvertreter oder deren Beauftragten gestellt.

Das Fahrzeug mit dem Rufnamen „Florian Dörentrup 0 KdoW-1“ steht dafür dem Kommandodienst zur Verfügung.

Der diensthabende Einsatzleiter der Feuerwehr Dörentrup besetzt das Fahrzeug rund um die Uhr und ist somit in ständiger Bereitschaft bei Alarm zeitnah ausrücken zu können.

Er hat die Aufgabe innerhalb des Einsatzgebietes der Feuerwehr Dörentrup direkt zum Einsatzort zu fahren und nicht wie alle anderen Kameraden erst das Feuerwehrgerätehaus anzusteuern, um sich von dort mit dem Einsatzfahrzeug auf den Weg zu machen.

So kann er mit Sonderrechten und ersten kleinen Hilfsmitteln zur Einsatzstelle gelangen und die Einsatzleitung übernehmen.

Im Einsatzfall ist es wichtig die Lage vor Ort schnell von entsprechend qualifizierten Einsatzkräften einzuschätzen und zu Beurteilen.

Ist die Lage wirklich wie gemeldet ?

Sind doch noch Personen in Gefahr ?

Hat sich das Feuer bereits ausgebreitet ?

Werden eventuell Spezialfahrzeuge benötigt ?

Reichen die alarmierten Kräfte aus ?

Diese und weitere Fragen gilt es möglichst schnell vom sogenannten Kommandodienst vor Ort abzuklären.