Feuerwehr Dörentrup

Feuerwehr Dörentrup gewinnt …

Am 01. November war es wieder soweit, mit dem ELW Team und mehreren jüngeren Kameraden nahmen wir am 24. Mot Marsch der FF Leopoldshöhe Teil. Mit uns waren am Vormittag ca 25 Fahrzeuge unterwegs um zum Startpunkt der Route, dem Feuerwehrhaus in Lügde, Rischenau zu gelangen. Auch diesmal galt es unterwegs Aufgaben zu lösen und verschiedene Punkte anzufahren. Nach einer kurzen Pause ging es dann im Verband zurück nach Leopolshöhe. Nach einer Stärkung ging es dann zur Siegerehrung. Der Pokal für den 24. MOT-Marsch in Leopoldshöhe ging an die Feuerwehr Dörentrup.

Wir bedanken uns recht Herzlich für die wieder mal tolle Organisation und freuen uns schön beim 25. MOT-Marsch dabei sein zu dürfen.

Jugendfeuerwehr startet sportlich in die zweite Jahreshälfte

Jugendfeuerwehr startet sportlich in die zweite Jahreshälfte.

Der erste Dienstabend nach der langen Sommerpause begann für die Mitglieder der Jugendfeuerwehr Dörentrup sportlich.

Unter der Leitung von Sandy Fricke kamen die Jugendlichen sowie die Jugendwarte mit „Strong by Zumba“ und anschließendem Zirkeltraining ziemlich ins schwitzen.

Es hat allen mitmachenden sehr viel Spaß gemacht und sicherlich dem einen oder anderen einen Muskelkater bereitet.

Wir bedanken uns an dieser Stelle noch einmal recht Herzlich bei Sandy Fricke für das sportliche Abendprogramm und hoffen, dass Sie auch im nächsten Jahr unsere Kids (und natürlich auch die Jugendwarte) wieder ins schwitzen bringt.

Warntag NRW

Morgen, am 06. September startet zum ersten Mal der landesweite Warntag.
Dabei werden in ganz Nordrhein-Westfalen sämtliche Warnmittel ausgelöst und somit erprobt.
Um 10 Uhr werden zeitgleich in allem Kommunen die örtlichen Warnkonzepte getestet. Dazu zählen beispielsweise die Sirenen.

Mit der Warn-App „NINA“ (Notfall-Informations- und Nachrichten-APP des Bundes) wird landesweit eine Probemeldung versendet.

(mehr …)

50 Jahre Jugendfeuerwehr Dörentrup

Im Jahre 1968 wurde die Jugendfeuerwehr Dörentrup durch die beiden Gründungsväter – Adolf Lalk und Wilfried Haverich – gegründet.
Alleine durch die Leidenschaft und Energie der beiden, war es überhaupt möglich auf eine 50-jährige Erfolgsgeschichte zurückzublicken.

Am 25.08.2018 feierte die Jugendfeuerwehr der Freiwilligen Feuerwehr Dörentrup Ihr 50-jähriges Gründungsjubiläum in der Sporthalle in Bega.

Viele Gäste folgten der Einladung zum Festkommers, neben den Grußworten des Bürgermeisters Friedrich Ehlert, des stellv. Kreisbrandmeisters Manfred Behrens und der Kreisjugendfeuerwehrwartin Heike Lalk und vielen Gästen, gratulierte auch Landrat Dr. Axel Lehmann der Jugendfeuerwehr Dörentrup zum Jubiläum.

(mehr …)

Waldbrandgefahr

Foto: Philipp Schulze/dpa +++(c) dpa – Bildfunk+++

Wir warnen vor steigender Gras- und Waldbrandgefahr!

Durch die anhaltend hohen Temperaturen  sind Wiesen, Wälder und Böschungen und auch das tiefgehende Erdreich extrem trocken.

Es besteht eine hohe Brandgefahr !

Helfen Sie mit Ihrem Verhalten, Brände vorzubeugen. In den nächsten Tagen soll die Trockenheit anhalten.

Die Temperaturen und die Waldbrandgefahr werden weiter ansteigen.

Wir informieren über die aktuellen Gefahren und geben wichtige Hinweise zum richtigen Verhalten: 

  • Keine Zigarettenkippen achtlos aus Fahrzeugen oder Zügen wegwerfen. – Grasflächen und Feldwege mit Fahrzeugen nicht befahren oder auf ihnen parken. Der Katalysator oder heiße Auspuff kann das trockene Gras entzünden. 
  • Kein Grillen und offenes Feuer im oder am Wald und in Parkanlagen nur auf hierfür vorgesehenen Grillplätzen und -flächen. 
  • Grillkohle nach Gebrauch sorgfältig ablöschen. Auf keinem Fall unbeaufsichtigt zurück lassen. 
  • Keine Glasflaschen achtlos wegwerfen. Glasscherben können wie Brenngläser wirken und Brände entfachen 
  • Halten Sie Zufahrten zu Wäldern und Mooren und Feldwege frei, so dass auch große Löschfahrzeuge die Einsatzorte schnell erreichen können. 

Sollten Sie einen Wald- oder Flächenbrand bemerken, wählen Sie umgehend den Notruf  112 der Feuerwehr.

Beschreiben Sie was brennt, wo die Rauchentwicklung oder das Feuer zu sehen ist und weisen Sie die Einsatzkräfte ein.

Sicherheitstag 2018 in Dörentrup

Mehr als 4.000 Besucher fanden bei wolkenlosem Wetter den Weg nach Dörentrup zum 21. Sicherheitstag der Lippischen Landes-Brandversicherungsanstalt.
Der 21. Sicherheitstag der Lippischen Landes-Brandversichung und ihrer Partner war am Sonntag ein voller Erfolg.
In der gesamten Poststraße bot sich ein komplettes Angebot aller am Thema Sicherheit beteiligten Einrichtungen.
Rund um das Rathaus hatten mehr als 150 Mitwirkende ihre Infostände, aufgebaut, um den Besuchern das Thema Sicherheit nahezubringen.
Eine Vorführung wurde durch die nächste abgelöst. Höhepunkt war sicher wie immer der spektakuläre Fall von zwei Fahrzeugen auf einen Baumstamm, der durch die DEKRA durchgeführt wurde.
Hier wurde den Zuschauern beeindruckend gezeigt, was bei einem Frontal – oder Seitenaufprall mit nur 30 Stundenkilometern passiert.

(mehr …)

Truppenbesuch in Augustdorf

Quelle: „Bundeswehr / PzBrig 21“

Die Alters-und Ehrenabteilung der Freiwilligen Feuerwehr Dörentrup war am 22. Februar 2018 im Rahmen eines Einzeltruppenbesuches bei der Panzerbrigade 21 „LIPPERLAND“ am Standort Augustdorf zu Gast. Unter Führung des Sprechers der Ehrenabteilung, Diethard Jost, informierten sich rund 20 Brandschützer vor Ort über die aktuelle Situation der „Lipperland“-Brigade.

 

Zu Beginn des Aufenthaltes in der Generalfeldmarschall-Rommel-Kaserne wies Hauptmann Martin Waltemathe vom Stab der Augustdorfer Kampftruppenbrigade die Besucher im Rahmen einer Kasernenrundfahrt umfassend in die Geschichte sowie die Veränderungen des Standortes ein. „Bis zum Jahr 2020 werden weitere rund 30 Millionen Euro in die Infrastruktur der Kaserne am Sennerand investiert“, so Waltemathe.

 

Während des anschließenden Vortrages wurden die Mitglieder der Ehrenabteilung der Dörentruper Feuerwehr über die aktuelle Situation, die Einsatzabstellungen sowie die Geschichte der Panzerbrigade 21 „Lipperland“, umfassend informiert.  Waltemathe wies dabei besonders auf die enge Verbindung der Augustdorfer Soldatinnen und Soldaten zur Bevölkerung des Kreises Lippe sowie auf die Bedeutung des Truppenübungsplatzes Senne für den Bundeswehrstandort hin. (mehr …)

Nachwuchs aus der Jugendfeuerwehr

Nachdem unsere Kameradin Lisa Rothhardt ihren 18. Geburtstag feiern durfte.

Wurde Sie am Montag im Rahmen des Dienstabends der Einheit Humfeld durch den Leiter der Feuerwehr offiziell aus der Jugendfeuerwehr in den aktiven Dienst übernommen und zur Feuerwehrfrau befördert.

Und der erste Einsatz folgte prompt am nächsten Tag, als die Feuerwehr Dörentrup zu einer ausgelösten Brandmeldeanlage alarmiert wurde, war Lisa bereits auf dem erstausrückenden Fahrzeug mit von der Partie.

Wir wünschen Lisa für ihre Tätigkeit im aktiven Dienst alles Gute!

Immer im Einsatz – auch für die Umwelt

Auf Einladung der Dorfgemeinschaft Humfeld hat sich die Einheit Humfeld auch dieses Jahr am ersten Samstag im April am „Dorfputz“ in Humfeld beteiligt. Ca. 80 Teilnehmer aus den Humfelder Vereinen beteiligten sich an der Aktion und befreiten die Straßen in und um Humfeld von allerlei Unrat. Darunter auch zahlreiche Mitglieder unserer Einheit aus Humfeld sowie die Jugendfeuerwehr Dörentrup.