112 mal Danke

Die Jugendfeuerwehr Dörentrup möchte auf diesem Weg noch Allen ein frohes und vorwiegend ein gesundes neues Jahr wünschen. In diesem Zuge möchte sich die Jugendfeuerwehr auch bei Allen bedanken, die uns immer mit Rat und Tat zur Seite standen und weiterhin stehen, und natürlich auch denen, die uns durch Spenden unterstützt haben. Eine tolle Aktion kam im letzten Jahr von…

Weiterlesen

EINSATZ

Baum auf Fahrbahn

Stichwort: Baum auf Fahrbahn - Zeit: 22:54 Uhr

Auf der Hauptstraße (L961) auf Höhe des Ortsausgangsschildes Hillentrup ragte eine etwa 20cm Dicke Tanne mit der Baumspitze in den Straßenbereich. Die Baumspitze wurde mittels Bügelsäge abgeschnitten und in den Graben gelegt. – Keine weiteren Maßnahmen durch die Feuerwehr.


EINSATZ

Baum auf Fahrbahn

Stichwort: Baum auf Fahrbahn - Zeit: 18:58 Uhr

Auf der Straße „Blomensteiner Weg“ lag eine ca. 30 cm dicke Fichte über der kompletten Fahrbahn. Der Baum wurde mittels Kettensäge zerteilt, von der Fahrbahn geräumt und anschließend die Straße gereinigt.


EINSATZ

ABC Messen – Brennt Lagerhalle

Stichwort: ABC Messen - Zeit: 08:28 Uhr

Am Freitagmorgen wurden die ehrenamtlichen Einsatzkräfte der ABC-Messeinheiten alarmiert, um die Einsatzkräfte in Barntrup bei einem Großbrand zu unterstützen. Vor Ort wurden von den Messtrupps an mehreren Stellen in Barntrup Messungen durchgeführt, die im Einsatzleitwagen ausgewertet wurden. Abschließend wurden die Messergebnisse an die örtliche Einsatzleitung übergeben.


EINSATZ

Feuer 4 – Gebäudebrand; Unterstützung Wasserversorgung

Stichwort: Feuer 4: Gebäudebrand - Zeit: 07:40 Uhr

Am frühen Freitagmorgen wurde die Feuerwehr Barntrup von der Leitstelle Lippe zu einem Dachstuhl alarmiert. Da es sich bei dem brennenden Gebäude um eine größere Lagerhalle handelte, forderte die Feuerwehr Barntrup mehrere umliegende Feuerwehren zur Unterstützung an. Mit dem TLF4000 unterstützte die Einheit Wendlinghausen die Feuerwehr Barntrup im Rahmen der Löschwasserkomponente. Weitere Informationen: Feuer 4: Dachstuhlbrand


EINSATZ

Feuer 4 – Gebäudebrand; Unterstützung Atemschutzgeräteträger

Stichwort: Feuer 4: Gebäudebrand - Zeit: 05:13 Uhr

Am frühen Freitagmorgen wurde die Feuerwehr Barntrup von der Leitstelle Lippe zu einem Dachstuhl alarmiert. Da es sich bei dem brennenden Gebäude um eine größere Lagerhalle handelte, forderte die Feuerwehr Barntrup mehrere umliegende Feuerwehren zur Unterstützung an. Mit dem LF16TS unterstützte die Einheit Humfeld die Feuerwehr Barntrup mit Atemschutzgeräteträger. Weitere Informationen: Feuer 4: Dachstuhlbrand  


Weihnachtsbaumaktion in Humfeld

Am 12.01.2019 ist es wieder soweit, die Einheit Humfeld sammelt ab 10 Uhr traditionell die ausgedienten Weihnachtsbäume ein. Wer also seinen Baum loswerden möchte, kann diesen im Ortsteil Humfeld gut sichtbar an die Straße legen.Das einsammeln erfolgt kostenlos, dennoch würden sich unsere Einsatzkräfte über eine kleine Spende freuen. Diese Spende kommt zu 100% unserer Jugendfeuerwehr zu gute.


Feuerwehr Dörentrup gewinnt …

Am 01. November war es wieder soweit, mit dem ELW Team und mehreren jüngeren Kameraden nahmen wir am 24. Mot Marsch der FF Leopoldshöhe Teil. Mit uns waren am Vormittag ca 25 Fahrzeuge unterwegs um zum Startpunkt der Route, dem Feuerwehrhaus in Lügde, Rischenau zu gelangen. Auch diesmal galt es unterwegs Aufgaben zu lösen und verschiedene Punkte anzufahren. Nach einer…


Jugendfeuerwehr startet sportlich in die zweite Jahreshälfte

Jugendfeuerwehr startet sportlich in die zweite Jahreshälfte. Der erste Dienstabend nach der langen Sommerpause begann für die Mitglieder der Jugendfeuerwehr Dörentrup sportlich. Unter der Leitung von Sandy Fricke kamen die Jugendlichen sowie die Jugendwarte mit „Strong by Zumba“ und anschließendem Zirkeltraining ziemlich ins schwitzen. Es hat allen mitmachenden sehr viel Spaß gemacht und sicherlich dem einen oder anderen einen Muskelkater…


Warntag NRW

Morgen, am 06. September startet zum ersten Mal der landesweite Warntag. Dabei werden in ganz Nordrhein-Westfalen sämtliche Warnmittel ausgelöst und somit erprobt. Um 10 Uhr werden zeitgleich in allem Kommunen die örtlichen Warnkonzepte getestet. Dazu zählen beispielsweise die Sirenen. Mit der Warn-App „NINA“ (Notfall-Informations- und Nachrichten-APP des Bundes) wird landesweit eine Probemeldung versendet.